Parken & Wandern

Parkplätze

 

Für die Wanderinnen und Wanderer, die auch ohne Wanderkarte die sehenswerte Landschaft und kulturellen Besonderheiten im Naturpark Haßberge erkunden wollen, gibt es einige Wanderparkplätze, die folgende Kriterien erfüllen:

 

·   Eindeutige Ausschilderung zum Parkplatz

·   Kostenlose Nutzung des Parkplatzes

·   Wandertafeln mit Wanderwegen in nächster Umgebung 

·    Parkmöglichkeiten für mindestens vier PKW

·   Sitzbank oder Sitzgruppe

·    Einkehrmöglichkeit entlang eines der Rundwanderwege oder nahe am   

     Parkplatz

 

Weiterhin können folgende Ausstattungsmerkmale hinzukommen:

 

·    Schutzhütte beim Parkplatz

·    Kinderspielmöglichkeiten

·    Grillplatz, Wassertretbecken, etc.

·    Anbindung an ÖPNV

 

 

Wanderparkplatz "Dornbusch"

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Königsberg nach Hohnhausen. Der Rastplatz befindet sich direkt am Rennweg. 

 

Wanderungen: Die Urwiese ist nur 500 m entfernt. Kleine und große Wanderungen oder Radtouren z.B. zur Bramburg oder nach Unfinden lassen sich ab hier unternehmen. Besonders ist der "Historische Wanderweg"  über die Urwiese, Unfinden und dem Schlossberg in Königsberg zu empfehlen.

 

Bei guter Schneelage ist hier der Ausgangspunkt der gespurten Loipen

 

Austattung: 2-8 PKW , Rastmöglichkeiten,  Wandertafel (Stand 2010), Infotafel Rennweg, Loipenplan 1 Unterstellhütte

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Unfinden oder Königsberg.

 

 

Wanderparkplatz Ruine Bramberg

 

Die Zufahrt zum Rastplatz befindet sich an der Straße von Bramberg nach Hohnhausen. Der Rastplatz ist ca. 300m von der Straße entfernt.

 

Wanderung: Zur Burgruine sind es nur 500 m. Als Wanderung ist die Erlebnistour mit der Markierung "Roter Turm" zu empfehlen. Der Wanderweg führt zur Ruine Bramberg und durch die gleichnamige Ortschaft Bramberg.

Austattung: 2-10 PKW , Rastmöglichkeiten,  Infotafel (Stand 2010),

1 Unterstellhütte

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Unfinden oder Königsberg.

 

 

Wanderparkplatz "Rote Marter"

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Haßfurt nach Ebern. Links von der Abzweigung nach Brünn.

Wanderung: Kleine und große Wanderungen oder Radtouren z.B. zur Bramburg, nach Jesserndorf oder zur Wolfstour kann man hier beginnen.

 

Bei guter Schneelage ist hier der Ausgangspunkt der gespurten Loipen

 

Austattung: 2-5 PKW , Rastmöglichkeit, Wandertafel (Stand 2014), Loipenplan.

 

Einkehrmöglichkeiten: findet man in Jesserndorf oder etwas weiter in Pettstadt. 

 

 

Wanderparkplatz Johannishof

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Oberhaid zum Johannishof.

Wanderung: Kleine und große Wanderungen oder Radtouren z.B. nach Dörfleins oder zum Mönchsweiher kann man von hier starten.

Austattung: 2-5 PKW , Rastmöglichkeit, Infotafel (Stand 2013) Einkehrmöglichkeiten findet man in Dörfleins (Brauereigasthof) in Oberhaid oder in einen der Bierkeller in der Nähe. 

 

 

 

 

 

Rastplatz Raueneck

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Vorbach (Ebern) nach Neuse a. R.

 

Wanderung: Von hier aus ist die Ruine Raueneck leicht (1,5 km)erreichbar oder es lassen sich kleine Wanderungen z.B. zur Mariengrotte  unternehmen. Empfehlenswert ist der Rundwanderweg "Hase" durch das Mühlental über Albersdorf und zur Mariengrotte.

Die Länge sind 10 km.

 

Wanderung:  Empfehlenswert ist der Rundwanderweg durch das Mühlental über Albersdorf und zur Mariengrotte.

Die Länge sind 10 km.

 

Austattung: 2- 3 PKW am Wiesenrand, Rastmöglichkeiten,  Infotafel (Stand 2010)

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Ebern.

 

 

 

Parkplatz Waldspielplatz Königsberg

 

Der Parkplatz befindet sich oberhalb des Schlossberges von Königsberg i. Bay. und ist Ausgangspunkt für Wanderung nach Unfinden, zur Urwiese und Beginn des Natourerlebnispfades.

Wanderungen: Der Rastplatz eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt. Auch der Einstieg in den Burgen- und Schlössserweg  oder den Keltenerlebnisweg ist ab hier empfehlenswert.  Für eine Halbtagestour ist der "Historische Wanderweg"  über die Urwiese, und ins Weindorf Unfinden ein Erlebnis.

 

Austattung: 8- 10 PKW, Rastmöglichkeiten,  Infotafeln (Stand 2014), Natourerlebnispfad

 

Waldspielplatz mit Rutsche, Schaukeln, Seilbahn, Sitzgruppe

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in der Gaststätte am Schlossberg (500 m) oder im romantischen Königsberg.

 

 

Parkplatz Lichtenstein

 

Fast neben der Straße von Lichtenstein nach Bischwind befindet sich am  Waldrand der Wanderparkplatz. Von hier aus ist die Ruine Lichtenstein und der Sagenpfad leicht (600 m) erreichbar oder es lassen sich Wanderungen z.B. zu den "Diebkellern" oder nach Altenstein unternehmen.

Wanderung: Als Erlebnistour ist der Wanderweg "Sagenhaftes im Burgenwinkel"  mit der Markierung "Roter Turm"nach Altenstein sehr zu empfehlen. Die Wanderung geht über die Diebskeller nach Altenstein.

 

Die Öffnungszeiten der Ruine sind Täglich von 10.00 - 18.00 Uhr

 

Austattung: 2- 10 PKW, Rastmöglichkeit,  Infotafel (Stand 2010)

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Pfarrweisach und Gereuth.

 

 

Rastplatz "Schloss Gleisenau"

 

Links am der Zufahrt zum Schloss Gleisenau befindet sich der Rastplatz. Die Parkmöglichkeiten sind im Schlossgelände direkt bei der Gemeindeverwaltung.

Wanderungen: Der Rastplatz eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt. Ab hier beginnen viele örtliche Rundwege z.B. über den Ebelsberg  nach Stettfeld oder Breitbrunn. Auch der Einstieg in den Burgen- und Schlössserweg ist ab hier empfehlenswert.

 

Austattung: 8- 10 PKW, 1 Sitzgruppe, 2 Infotafeln (Stand 2010)

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in den Gleisenau und Ebelsbach

 

 

Parkplatz "Sieben Wege"

 

Über ein schmales Sträßchen gelangt zum Parkplatz "Sieben Wege" unterhalb des Aussichtsturmes Schwedenschanze. Hier kreuzen sich die wichtigsten Wanderrouten des Naturparks Haßberge.

 

Wanderung: Herausragend ist die Tour auf den "Roten Turm" über den Burgstall Rottenstein und Eicheldorf.

 

Ausstattung: 10- 20 Stellplätze für PKW, 1 Infostand mit verschiedenen Themen, Rastmöglichkeiten. 

 

Einkehrmöglichkeiten gibt es in Eichelsdorf oder in der Hütte am Aussichtsturm.

 

Öffnungszeiten am Aussichtsturm und der Hütte beachten!

 

 

Wanderparkplatz "Rotes Kreuz"

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Zeil am Main nach Bischofsheim. 

Wanderung: Kleine und große Wanderungen oder Radtouren z.B. nach Bischofsheim, Zeil a. Main oder zur Ruine Schmachtenburg kann man ab hier starten.  Der große (Wanderweg "Roter Turm") verbindet sie alle.

 

Austattung: 2-5 PKW , Rastmöglichkeit,  Infotafel (Stand 2012)

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Bischofsheim (Altes Forsthaus) oder Zeil am Main.

 

 

Parkplatz Dörfleins

 

Unterhalb von Kreuzberg in Dörfleins befindet sich der Parkplatz. Er eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen. Ab hier beginnt der Erlebnispfad, oder auch der Aufstieg zum Kreuzberg. Kleine und große Wanderungen kann man hier beginnen.

 

Wanderung: Empfehlenswert, ist die Tour über dem Kreuberg zur Helenenkapelle.

 

Austattung: 8- 10 PKW, 1 Sitzgruppe, 2 Infotafeln (Stand 2010)

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in den Bierkellern am idyllischen Wanderpfad am Main oder in Dörfleins und Kemmern.

 

 

Parkplatz Eichelsdorf

Der kleine Parkplatz an der Zufahrt zum Aussichtsturm Schwedenschanze ist ein Ausgangspunkt für viele Wandertouren. Ob man übern Jägersteig den Aussichtsturm erklimmt oder zum historischen Landschaftsgarten der Bettenburg wandert, für kleine und große Touren ist dieser Aussgangspunkt bestens geeignet.

Wanderung: Herausragend ist die Tour auf den "Roten Turm" über den Jägersteig zur Schwedenschanze und dem Burgstall Rottenstein.

Ausstattung: 4- 5 Stellplätze für PKW, 1 Wandertafel (Stand 2010) 

Einkehrmöglichkeiten gibt es in Eichelsdorf oder in der Hütte am Aussichtsturm.

Öffnungszeiten am Aussichtsturm beachten!

 

 

Parkplatz Birnfelder Höhe

 

Der schöngelegene Parkplatz liegt nordöstlich der Ortschaft Birnfeld. Inmitten des Bundorfer Forstes hat man viele Möglichkeiten seine Wanderungen zu beginnen.


Wanderung: Wandern kann man von hier aus zur Ruine Wildberg, zum Baunachsee oder nach Sambachshof. Hier kreuzen sich auch der Rennweg und Friedrich Rückertweg.

 

 

Ausstattung: 8-12 Stellplätze für PKW. 1 Wandertafel (Stand 2010).

 

Einkehrmöglichkeiten gibt es nur in einiger Entfernung. Es ist ratsam sich vorher mit Getränken und Verpflegung zu versorgen, am Parkplatz befindet sich eine Sitzgruppe.

 

 

Rastplatz "Rentnereck" Bramberg

 

Der Rastplatz befindet sich an der Straße von Bramberg (Ebern) nach Albersdorf. Von Rastplatz aus ist die Ruine Bramberg leicht (4,5 km)erreichbar oder es lassen sich kleine Wanderungen z.B. zur Mariengrotte  oder nach Jesserndorf unternehmen.

 

Wanderung: Empfehlenswert ist der Rundwanderweg "Hase"durch das Mühlental über Albersdorf und zur Mariengrotte in das Waldgebiet "Steinert". Die Länge sind 10 km.

Auch bietet sich eine längere Wanderung auf den Wanderweg "RoterTurm" an. Der Wanderweg beginnt in Bramberg.

 

Austattung: 2- 3 PKW am Wiesenrand, Rastmöglichkeiten,  Infotafel (Stand 2010), Brunnen (Kein Trinkwasser) 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Jesserndorf oder Ebern.

 

 

Landschaftssee Aub

 

Dem Landschaftssee Aub findet man kurz vor Aub an der Straße von Bundorf nach Bad Königshofen. 

 

Wanderung: Eine kleine Wanderung mit der Wandermarkierung "Frosch" führt uns um den "Kleinen Haßberg" (ca. 5 km). Auch kommt man von hier aus zum Wasserschloss Brennhausen (ca. 2,0 km).

 

Austattung: Stellmöglichkeit am Forstweg 2-5 PKW , Rastmöglichkeit,  Infotafel (Stand 2012), 1 Schutzhütte 

 

 

Einkehrmöglichkeiten findet man in Aub.

 

 

Parkplatz Sambachshof

 

Von dem großen Parkplatz am Märchenpark Sambachshof gibt es eine Menge Wandermöglichkeiten, ob zum Molkenbrünnlein, zum Schwarzen See oder durch das Naturschutzgebiet "Nesselgrund". Ganz umsonst ist der Walderlenispfad (ca. 2 km) und das Wildgehege. Auch ein kurzer Spaziergang zum "Grabfeldblick" ist möglich.

 

Wanderung: Der Wanderweg "Roter Turm"  führt Sie zu allen Naturschönheiten im Sambacher Wald.

 

Ausstattung: 10 -20 PKW, 1 Sitzgruppe, 1 Wandertafel Stand 2010

 

Einkehrmöglichkeit besteht  im Moment nur im Cafe des Märchenparks.