Ihre Suche ergab 3 Treffer

Geotope

Schilfsandstein Zeil

Zeil am Main, Mühlleite 2

Der leicht bearbeitbare Schilfsandstein um Zeil machte ihn zu einem begehrten Baumaterial. Besonders schöne steinerne Figuren lassen sich aus dem Gestein hauen.

Geotope

Unterkeuper bei Rügheim

Hofheim in Unterfranken, Ziegelei

Die Infotafel befindet sich oberhalb der alten Tongrube. Am  Ortsende von Rügheim Richtung Hofheim biegt man links ab und fährt am Buswartehäuschen wieder links. Es geht geradeaus bis zum Friedhof, hier biegt man rechts hinter der Friedhofsmauer in einen Betonweg ein. Der Aufschluss ist nach ca. 400 m geradeaus rechts zu sehen. Der hier zu sehende Löss ist ein eiszeitliches Sediment, welches aus feinem Staub entstanden ist, das während der Kaltzeiten verweht und an bestimmten Orten akkumuliert wurde. Durch Verwitterungsprozesse verliert der Löss seinen ursprünglichen Kalkgehalt, so dass Lösslehm entsteht. In der Grube waren gleich drei verschieden alte Lösse angeschnitten.

Geotope

Werksandstein bei Kleinsteinach

Riedbach, Werksteinbruch

In Kleinsteinach auf der Höhe des Sägewerkes biegt man links in eine Asphaltstraße ab und fährt in westliche Richtung. Nach gut einen Kilometer liegt linker Hand ein kleiner bewachsener Steinbruch, der noch recht gut den Werksandstein zeigt. Die Schichten des Unterkeupers sind nur am Rand der Haßberge verbreitet. Die einzige Schicht, die davon regelmäßig von wirtschaftlichem Interesse war, ist der Werksandstein, der den Unterkeuper zweiteilt Gegenüber des Bruches befindet sich der jüdische Friedhof, hier wurden viele der Werksteine als Grabsteine verarbeitet).