Der Naturpark Haßberge e.V.

Bild

Der Verein

Eine gemeinnützige Organisation, eine Region und vor allem eine Gemeinschaft aus Landkreisen, Gemeinden, Engagierten, Kultur und der Natur, das alles ist der Naturpark Haßberge.

 

Seit der Gründung des Vereins Naturpark Haßberge 1974 soll die Kultur- und Naturlandschaft des namensgebenden Mittelgebirgszuges, den Haßbergen, entsprechend der Zielsetzung des Art. 11 Bayerisches Natur Schutz Gesetz zu einem weiträumigen, naturnahen und lärmfreien Erholungsgebiet ausgestaltet werden. Aufgabe gemäß der Satzung des Vereins sind:

 

 

Das Gebiet des Naturparks reicht von Haßfurt bis zur Thüringer Grenze im Norden, und bis Bamberg im Osten. Die südliche Grenze bildet der Main an dem im Süden der Naturpark Steigerwald nahtlos angrenzt. Mit ca. 80.400 ha ist der Naturpark Haßberge einer der kleineren in Bayern. Das bedeutet, das 4 Landkreise, der Landkreis Haßberge, Rhön-Grabfeld, Bamberg und Schweinfurt Gebietsanteile im Naturpark haben, daher Mitglieder im Verein und somit die wichtigsten Geldgeber des Vereins sind.

Interaktive Ausstellung

Bild

Wanderausstellung des Naturpark Haßberge

Die Ausstellung ist als interaktive Ausstellung konzipiert, sie beinhaltet sechs Thementafeln wie z.B.Burgen und Schlösser und verschiedene Betätigungselemente wie z.B. Hölzer erraten, Mikroskop, Insektenblick, Steine der Haßberge, Nisthöhlen im Baum oder Düfte erriechen, außerdem noch zwei Vitrinen mit einem Schwarzstorch- und einem Uhupräparat.
Sie kann kostenlos für Veranstaltungen angefordert werden.