News Article

erstellt am 23.06.2022

Verabschiedung von Herrn Winfried Seufert

Autor:Lukas Bandorf

Herr Winfried Seufert hat im Jahre 1997 die Geschäftsführung für den Naturpark Haßberge übernommen. Seit dem 01. April 2019 ist Herr Seufert in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Trotzdem hatte er sich noch bereit erklärt, die Geschäfte des Naturpark Haßberge bis ein neuer Geschäftsführer eingelernt ist zu leiten. Im Frühjahr war es nun soweit, dass er entgültig die Arbeit in der Naturparkgeschäftsstelle niederlegte und somit nun verabschiedet werden konnte.

Er hat knapp 25 Jahre die Geschäftsführung des Naturparks ausgeübt, davon 22 Jahre neben seinen sonstigen Tätigkeiten Im Landratsamt Haßberge. Hierbei hat er sich mit großem Engagement und erheblichem persönlichen Einsatz auch in seiner Freizeit für die Belange des Naturparks und des Naturschutzes eingesetzt. So war es ihm immer ein Anliegen, dem Naturpark neue Impulse zu geben, diesen in der Öffentlichkeit zu präsentieren und –wenn nötig- „Kritiker“ von der Bedeutung des Naturparkes für unsere Region zu überzeugen.

 

Ganz im Sinne des Naturparkvereines gelang es ihm durch zahlreiche Maßnahmen im Naturschutz und der naturbetonten Erholung die Haßberge unter Wahrung der landschaftlichen Schönheiten zu einem weiträumigen naturnahen Erholungsgebiet mit zu gestalten. 

Davon profitieren heute die Erholungssuchenden, ob Tourist oder Einheimische, aber auch die Landwirtschaft und der gesamte Wirtschaftszweig in den Haßbergen.

 

Mit der Einrichtung der heute so beliebten Erlebnispfade, ob in Königsberg, auf dem Zeilberg oder in Reutersbrunn prägte er mit seinem Team den Naturpark. In den Köpfen vieler Kinder wird der Naturpark dank seiner Erlebnispfade hängenbleiben.

Keine reinen Wanderwege mehr, sondern Lehrpfade waren gefragt, ganz im Sinne moderner Bildungsarbeit. Doch klassische Lehrpfade, auf denen die Kinder gelangweilt wie in einem Schulbuch lesen mussten und nur wenig hängenbleibt wollte Herr Seufert nicht. Das Erlebnis der Natur sollte im Vordergrund stehen, so wurden aus den Wanderwegen mit einfachen spielerischen Elementen Erlebnispfade, die die Kinder dazu animieren die Natur zu entdecken und Informationen spielerisch zu erlernen. Damit war der Naturpark seiner Zeit bereits ein Stück voraus.

 

Für alle Generationen interessant sind die Erlebnistouren, die die besondere Schönheit des Naturparks „erwanderbar“ machen. Auch diese, in ihrer heutigen Form, sind mit ein Verdienst der Arbeit von Herrn Seufert als Geschäftsführer. 

 

Die Genannten Maßnahmen sind natürlich in 25 Jahren Schaffenszeit nur ein kleiner Einblick. Doch eins haben all seine Maßnahmen gemein sie trugen dazu bei, die Attraktivität des Naturparks für die hiesige Bevölkerung als auch für Urlaubsgäste, Wanderer und Erholungssuchende zu steigern.

 

Herr Seufert hat mit viel Hingabe seine Aufgaben für den Naturpark wahrgenommen- dafür gebührt ihm unser aller Dank und Anerkennung. 

Der Naturpark wünscht Herrn Seufert für die Zukunft alles Gute und noch viele Jahre in denen er die Schönheit des Naturparks genießen kann.

Datenquellen

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen