Der absolute „Star“ unter den wilden Frühlingskräutern.

Brennnessel 

(Urtica dioica)

Die Brennnessel ist der absolute „Star“ unter den wilden Frühlingskräutern: sie beinhaltet extrem hohe Mengen an Vitamin C und Mineralstoffen – und ist somit das Beste, was wir unserem Körper zur Immunstärkung und als Frühlingskur gönnen können! … wenn da nur nicht ihre wehrhaften Brennhaare wären.

Macht nix: Gartenhandschuhe an und losernten! Beim Pflücken wie immer vorsichtig sein und die Blattteile gut abschneiden, um den Wurzelansatz zu schonen. Für die Zubereitung empfiehlt sich wegen der Brennhaare das Kochen oder Backen der Pflanze – sie kann wie Spinat verwendet werden als Gemüse, in Quiche, als Pesto und als Suppe.

 

Heute gibt’s für Euch ein Brennesselkuchen-Rezept (wahlweise auch aus/mit anderen Wildkräutern, s. Rezept) – galaktisch gut !

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Winterlinde (Tilia cordata)
Winterlinde (Tilia cordata)
Eine extrem seltene kleine Orchidee, die hohe Ansprüche an den Standort stellt. Dementsprechend genießt die Pflanze auch besondere Aufmerksamkeit. 

Nature information

97486 Königsberg in Bayern

(Kopie)

Linde (Tilia cordata)

Nature information

96173 Oberhaid, Gambrinus KELLER

Linde in Unterhaid

Der schmale und aufrechte Wuchs erinnert an die typischen Säulenzypressen des Südens, was die Landschaft zwischen Nassach und Birnfeld zur Fränkischen Toskana der Haßberge gemacht hat.
 Ahorn (Acer)

Nature information

96103 Hallstadt, Diller Keller

Ahorn bei Dörfleins

Winterlinde (Tilia cordata)
2 Winterlinden (Tilia cordata)

Nature information

97496 Burgpreppach, Baunachweg

2 Linden in Leuzendorf