Nature information

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Ein Klassiker unter den Wildkräutern.

Löwenzahn

(Taraxacum officinale)

Er wächst wirklich überall: der Löwenzahn! Wie bei Brennnessel und Gänseblümchen gilt auch hier: schätze Dich glücklich, wenn Du ihn im eigenen Garten oder auf Deinem Balkon ernten kannst - lass daher immer einige Blätter und Blüten an der Pflanze, damit sie sich schnell wieder erholt und Du später erneut ernten kannst!

 

Oft wächst Löwenzahn auch an Straßenrändern, in Pflasterfugen oder am Wegesrand. Hier sollte man sich jedoch gut überlegen, ob man diese Pflanzen verzehren möchte. Besser ist, man sucht den Löwenzahn im eigenen Garten oder auf Wiesen, die nicht zu häufig mit Gülle gedüngt werden.

 

Der Löwenzahn wirkt auf unseren Körper blutreinigend, verdauungsfördernd und entgiftend – und ist somit perfekt geeignet als Frühlings-Genuss-Beigabe für Salate, als Würzkraut auf Suppen oder herzhaften Gerichten. Neben den Blättern kannst Du auch die Blüten wie die des Gänseblümchens verwenden.

 

Tipp: Gesäuberte Löwenzahnblüten auf ein Honigbrot legen, Augen zu … und einfach nur genießen!

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Nature information

Königsberg in Bayern

(Kopie)

Nature information

Bad Königshofen i. Grabfeld, Nesselgrund

(Kopie) (Kopie)