Das Holz der Douglasie ist als Bauholz für den Außenbereich beliebt. Durch sein Harz hält das Holz der Witterung lange stand.

Gewöhnliche Douglasie

Pseudotsuga menziesii Franco

  • Schutzstatus: nicht geschützt
  • Größe: 50-100 m
  • Wuchsform: Nadelbaum
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: Rotbraun
  • Licht: Schattig - sonnig
  • Feuchtigkeitsbedarf: hoch
  • Boden: alkalisch, Sandig - lehmig

Die Douglasie stammt aus dem Westen Nordamerikas. Die Zapfen der Douglasie haben eine Länge zwischen 4 und10 cm . Zur Reifezeit im September hängen sie und fallen als Ganzes ab, wie bei der Fichte. Die Zapfenschuppen sind an der Spitze dreizipfelig.

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Eine extrem seltene kleine Orchidee, die hohe Ansprüche an den Standort stellt. Dementsprechend genießt die Pflanze auch besondere Aufmerksamkeit. 

Nature information

97486 Königsberg in Bayern

(Kopie)

Der schmale und aufrechte Wuchs erinnert an die typischen Säulenzypressen des Südens, was die Landschaft zwischen Nassach und Birnfeld zur Fränkischen Toskana der Haßberge gemacht hat.
Die außergewöhnliche Blütenform der Iris, wie man die Schwertlilien auch nennt, macht sie zu einem echten Hingucker. 

Nature information

97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Nesselgrund

(Kopie) (Kopie)

Winterlinde
Rotbuche (Fagus sylvatica )

Nature information

97461 Hofheim in Unterfranken, Hohlsteigstraße

Jägerbuche bei Goßmannsdorf

Nature information

97528 Sulzdorf an der Lederhecke, Ermershäuser Weg

Rottanne bei Serrfeld

Eiche (Quercus robus)

Nature information

97461 Hofheim in Unterfranken, Hohlsteigstraße

Alte Eiche bei Goßmannsdorf

Linde (Tilia cordata)
Winterlinde (Tilia cordata)

Nature information

97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Lindenplan

Dorflinde in Eyershausen

Eiche (Quercus robur)

Nature information

97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Lahnberg

Eiche auf dem Lahnberg

Eiche (Quercus robur)

Nature information

97528 Sulzdorf an der Lederhecke, Heckenmühle

Stieleiche an der Saalequelle

2 Rosskastanien (Aesculus hippocastaneum)