Der Neuntöter zeigt ein ganz besonderes Verhalten, er spießt seine Beute auf Dornen auf, was ihm auch den Namen eingebracht hat, da er teils mehrere Opfer auf einem Dorn aufspießt ehe er sie in Ruhe verspeist.

Neuntöter 

Lanius collurio

  • Schutzstatus: besonders geschützt
  • Gewicht: 28 - 37 g
  • Größe: 16 - 18 cm
  • Flügelspannweite: 16 - 26 cm
  • Lebenserwartung: 6 Jahre

Typisches Erkennungsmerkmal des Neuntöters ist die Blaugraue Kopffarbe und die schwarze "Maske", ein schwarzer Streifen, der sich von Auge zu Auge über den Schnabel zieht. Dieses typische Merkmal haben jedoch nur die Männchen, Weibliche Tiere zu erkennen ist wesentlich schwieriger. Die Rostbraune Gefiederfärbung und der weiß-graue Bauch lassen die Vögel unscheinbar wirken und tarnen sie aus größerer Entfernung gut.

 

Lebensraum

Der Naturpark Haßberge bietet mit seinen strukturreichen offenen Flächen, die von Hecken und Solitärbäumen durchzogen sind einen optimalen Sommer- und Brut-Lebensraum. Den Winter verbringen die Langstreckenzieher in Südafrika. Zur Brut bevorzugt der Neuntöter dorniges Gebüsch und benötigt ausreichen Nahrung, weshalb extensives Grünland sein bevorzugtes Jagdrevier ist.

Nahrung

Großinsekten wie Libellen, Hummeln, oder Käfer machen den Großteil der Nahrung aus. Kleine Säugetiere, Jungvögel, Reptilien oder Amphibien werden allerdings auch nicht verschmäht. Reife Beeren aus den Hecken wie Holunderbeeren oder Vogelbeeren bieten nochmals Abwechslung auf dem Speiseplan. 

diese Seite teilen

Weitere Tipps in der Nähe

Durch die unberührte Natur

Empfehlung

Hiking trail

Haßfurt

Erlebnistour - Rund um die Hohe Wann

2:00 h 200 hm 200 hm 8,2 km easy

Italienischer Flair inmitten der Haßberge

Empfehlung

Hiking trail

Stadtlauringen

Erlebnistour - Durch die Toskana der Haßberge

2:00 h 150 hm 150 hm 7,2 km easy

Das könnte Dir auch gefallen

Nature information | Zoo

96106 Ebern, Standorttruppenübungsplatz

(Kopie) (Kopie)

Eine extrem seltene kleine Orchidee, die hohe Ansprüche an den Standort stellt. Dementsprechend genießt die Pflanze auch besondere Aufmerksamkeit. 

Nature information

97486 Königsberg in Bayern

(Kopie)

Der schmale und aufrechte Wuchs erinnert an die typischen Säulenzypressen des Südens, was die Landschaft zwischen Nassach und Birnfeld zur Fränkischen Toskana der Haßberge gemacht hat.
Die außergewöhnliche Blütenform der Iris, wie man die Schwertlilien auch nennt, macht sie zu einem echten Hingucker. 

Nature information

97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Nesselgrund

(Kopie) (Kopie)

Eiche (Quercus robur)

Nature information

Öffnungszeiten

97461 Hofheim in Unterfranken, Dicke Eiche

Dicke Eiche bei Rottenstein

Linde (Tilia cordata)

Nature information

Öffnungszeiten

97488 Stadtlauringen, Maileser straße

Friedenslinde in Mailes

Nussbaum (Juglans regia)

Nature information

Öffnungszeiten

97437 Haßfurt, Bambergerstr.20

Nussbaum bei Kleinaugsfeld

Rosskastanie (Aesculus)

Nature information

Öffnungszeiten

97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Sambachsstraße

Roßkastanie in Althausen