Die Schlüsselblumen erhielten ihren deutschen Namen durch die Anordnung ihrer Blüten, diese stehen nämlich zusammen wie Schlüssel an einem Schlüsselbund. Der lateinische Name Primula veris der Wiesenschlüsselblume bedeutet “die Erste im Frühling” und ist auf die frühe Blütezeit der Namensträgerin zurückzuführen.

Wiesenschlüsselblume

Primula veris

  • Schutzstatus: geschützt
  • Größe: 20 cm
  • Wuchsform: krautig
  • Blütezeit: März - Mai
  • Blütenfarbe:  sattgelb
  • Licht: sonnig
  • Feuchtigkeitsbedarf: niedrig
  • Boden: kalkhaltig

Die Wiesenschlüsselblume benötigt magere und trockene, halboffene oder offene Landschaften, wie zum Beispiel ungedüngte Streuobstwiesen, und kalkhaltige Böden. Beides findet sie bei uns im Naturpark, wo durch Biotoppflegemaßnahmen Gehölzaufwuchs und Sträucher an ihrer Ausbreitung gehindert werden, um diese offenen Flächen zu erhalten. Damit leistet der Naturpark Haßberge seinen Beitrag zum Überleben der bedrohten Wiesenschlüsselblume (Primula veris).

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen