(Kopie)

Brennhausen, 97631 Bad Königshofen i. Grabfeld, Deutschland

Im Wald zwischen Aub und Brennhausen hat der Naturpark Haßberge 2021 ein Feuchtbiotop angelegt. Das Biotop ist die neue Kinderstube vieler Amphibien.

Regenwasser im Herbst und Winter füllen das Feuchtbiotop. Es wird verhindert, dass das Wasser ungehindert abfließt und somit bleibt es im Wald. 

Wasser ist ein Quell des Lebens. Mit einem Feuchtbiotop kann die Zahl der im Wald lebenden Arten deutlich gesteigert werden. Neben Amphibien können vor allem Insekten vom Biotop profitieren. Rein aquatisch -also im Wasser- lebende Arten kommen ohne Wasser gar nicht vor, aber auch Vögel, Rehe oder der Schwarzstorch brauchen Wasser. Vor allem der Schwarzstorch kommt ohne Nahrungsgewässer im Wald nicht aus. 

Das Biotop wurde zu 70% durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen